Wahlprogramm

Alles muss besser werden!

Im kommenden Semester werden DIE PINGUINE zum ersten Mal in der Geschichte der Goethe-Universität zur Wahl des Studierendenparlamentes (StuPa) antreten. Wir möchten uns einsetzen für Transparenz und Demokratie, für fachübergreifende Kommunikation und eine bessere Verteilung der studentischen Ressourcen! Wir – ein paar Studierende der verschiedensten Fachbereiche – hatten in jüngster Vergangenheit den nachhaltigen Eindruck von um sich greifender Trägheit und Perspektivlosigkeit im Alltag studentischer Organisation. Trotz offensichtlicher, drastischer Veränderungen und der weitgehenden Verschlechterung von Studienbedingungen sehen wir keine adäquate Vertretung unserer Interessen.

Das StuPa gereicht zwar zur Inszenierung politischer Konflikte, doch sind diese geprägt von jeweils eigenen Interessen und der Verfolgung politischer Ideologien. Wir möchten dem entgegenwirken und mittels unseres hochschulpolitischen Engagements dem StuPa eine Richtung weisen in der die Interessen der Studierenden im Vordergrund stehen und nicht unrealistische Ideologien oder die etwaige Karriereplanung in etablierten Parteien!

Für mehr Demokratie , Transparenz und Verlässlichkeit!

Während die Universität ihr Bestes tut ihre Attraktivität für private Investitionen zu erhöhen, und hierbei die Interessen der Studierenden aus dem Blickfeld verliert, stagniert der politische Diskurs bei Grabenkämpfen und Lethargie. Der „Hinterzimmerpolitik“ des Präsidiums möchten wir offene, direkte und konstruktive Politik entgegensetzen. Dabei werden wir uns jedoch nicht vor den Karren fremder Interessen spannen lassen, und umstrittene Politik hofieren, sondern im Sinne der Studierenden handeln und für eine konsequente Verbesserung der Studiensituation eintreten.

Hierbei möchten wir zunächst die vorhandenen studentischen Ressourcen, wie das Studierendenhaus am Bockenheimer Campus und die studentischen Gelder besser nutzen, aber auch für ein Studierendenhaus am neuen Campus eintreten. Was als der „schönste Campus Deutschlands“ bezeichnet wird, mag zwar schön sein, doch fehlen dort Orte für studentische Kultur und Lernmöglichkeiten. Selbst an Räumen zum Entspannen mangelt es – abseits des Uni-eigenen Cafe-Betriebes der zum schnellen, kostspieligen Verzehr lädt, jedoch nicht zum Einkehren und Verweilen – gibt es keinerlei angenehme Plätze die den Studierenden verfügbar sind. Engagement wird zwar erwartet, doch tatsächliche Unterstützung findet außerhalb des eigenen Nutzens nicht statt. Obwohl die Studierenden den wesentlichen Anteil des universitären Betriebes ausmachen, entspricht er ihnen nicht. Wir möchten, dass sie ihn sowohl gestalten als auch in ihrem Sinne nutzen können. Ein Studium soll schließlich effizient dem Vertiefen der Interessen dienen, Spaß machen und den Studierenden eine Perspektive bieten. Damit das so ist muss sich Einiges tun!

Und dafür setzen wir uns für Euch ein:

  • mehr Transparenz in der studentischen Mitbestimmung
  • mehr Demokratie und Partizipationsmöglichkeiten
  • effektive Ressourcenverteilung
  • mehr Exzellenz nicht nur in der Forschung, sondern auch in der Lehre
  • auch weiterhin konsequenter Einsatz gegen Studien- und andere Gebühren
  • für geringere Semesterbeiträge!

Wir Pinguine wollen etwas bewegen an der Goethe-Uni – für mehr Demokratie und Transparenz, für mehr Effizienz und Gerechtigkeit. Und natürlich für bessere Studienbedingungen für DICH in Deinem Studium. Wir wollen nicht nur die bestehenden Probleme pragmatisch angehen, sondern uns ebenso um die Probleme kümmern, die ihr formuliert und an uns herantragt. Denn als unabhängige Wahlliste brauchen wir weder Weltbilder noch Phantasmen, sondern suchen konkrete Verbesserungen auch im Kleinen. Die Stärkung der demokratischen, studentischen Selbstverwaltung ist uns deshalb ebenso wichtig wie eine transparente Gestaltung davon. Nur so können alle nach fairen, effizienten und damit auch gerechten Studienbedingungen studieren, egal ob sie Jura, Theater-, Film- und Medienwissenschaften, BWL, Geschichte oder Germanistik studieren.

Eine gute Uni lässt sich effizienter und besser erreichen, dabei setzen wir auf Mitgestaltung durch Euch. Wir Pinguine stehen für Zusammenhalt, auch wenn wir von sozialer Kälte umgeben sind! Helft uns die Uni im Sinne von uns Studierenden zu gestalten, gebt uns Eure Stimme und bringt Euch bei uns ein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s